Mahlzeiten für Waisenkinder

Die regionalen Waisenhäuser in Purwokerto erfahren kaum staatliche Unterstützung. Die Bevölkerung selbst sorgt für Mahlzeiten und Speisenlieferungen. Die Auswirkungen von Corona machten auch vor unserer Region nicht halt. Schulen, Universitäten, die kleinen Läden und Straßenhändler – niemand konnte einem „normalen“ Gang nachgehen. Alles wurde geschlossen. Damit fiel der bereits armen Bevölkerung wichtiges Einkommen weg. Normalerweise helfen sich die Menschen gegenseitig, unterstützen mit Sach- und Geldspenden diejenigen, denen es noch schlechter geht. Corona hat jedoch alle getroffen. Somit fehlte es überall und die Waisenhäuser erhielten immer weniger Unterstützung.

Diese Problematik führte zu einem neuen Projekt, dass wir im April starteten.

Vorangegangen war auch eine Überlegung, wie wir den Erlös unseres Buches „Indonesien – Abenteuer Kinderhilfe“ sinnvoll verwenden können. Nun wurde diese Idee umgesetzt.

Ende April und den ganzen Mai hindurch haben wir täglich 50 frisch zubereitete Speisen an zwei Waisenhäuser der Region Purwokerto ausgeliefert. Unser indonesisches Vereinsmitglied Hardy organisierte vor Ort dieses neue und sehr wichtige Projekt, da die Waisen, gerade in dieser Krisenzeit kaum Unterstützung erhalten. Die sonst allgegen-wärtige Hilfe der Bewohner untereinander ist zurückgegangen, aufgrund dessen das allgemeine Leben auf ein Minimum herabgesetzt wurde und Einnahmen fehlen. Wir sind froh, dass wir hier schnell und unkompliziert helfen konnten und das werden wir auch weiterhin. Aktuell sind wir wieder dabei und liefern für einen weiteren Monat täglich Speisen für 50 Kinder. Herzlichen Dank an alle Unterstützer!

Somit wurde der Bucherlös sinnvoll investiert. Weitere Einnahmen aus dem Verkauf des Buches fließen ebenso in dieses tolle Projekt.

46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen