top of page

Weihnachtsbrief 2016


Liebe Freunde,

 

wir beginnen bald das Jahr 2017...

Doch noch liegen einige Tage des laufenden Jahres vor uns, die wir besinnlich und zufrieden genießen möchten. Dazu ein kleines Weihnachtsgedicht...


WEIHNACHTS-NEIN

 

In diesen Tagen sprechen wir viel von Besinnlichkeit, Ruhe und Zeit, von Liebe schenken und glücklich sein. Glücklich sein, muss man doch einfach an Weihnachten, wie in Kindertagen.


Vorfreude, warten, staunen, Plätzchen backen, basteln, dann die Geschenke und Glitzereien, die Lieder und Geschichten. Wie könnte man da nicht glücklich sein.

So gefühlsintensiv ist die Zeit um Weihnachten immer noch. Aber mit all den Emotionen, die jetzt hochkommen und dem Druck, dem wir uns unterwerfen, sind wir weit weg von Kindertagen. 


Traditionen, Rituale, Verwandtenbesuche, mühselige Events, Anlässe um Anlässe, und dann sollten auch noch die perfekten Geschenke besorgt, das ebenso tolle Essen, das die letzten Jahre so hochgelobt wurde, eingekauft und gekocht werden, dieser und jene Weihnachtsmarkt besucht, das Orgel- oder sonstige Konzert wäre auch noch einladend und erst die vielen Sales, die aus jedem Warenhaus winken... , dabei wollten wir doch auch noch all die wunderbaren Lieblingsfilme, die jetzt gezeigt werden, anschauen.


Puh...!


Oh, wie bist du eine fröhliche Weihnachtszeit! So bunt und einladend, lebendig und einnehmend. Wer kann da schon NEIN sagen.


Dieses kleine Wörtchen Nein, genau das ist es. Loslassen, es muss nichts sein,

weil Weihnachten ist. Es darf, muss nicht.


Denn Weihnachten ist das ganze Jahr dort, wo Liebe verschenkt wird.


Wieso also nicht mal den ein oder anderen Besuch im neuen Jahr machen.

Stressfreier und entspannter, für alle.


In diesem Sinne wünschen wir fröhliche Weihnachten

und einen entspannten Start in das neue Jahr!


(angelehnt an die Gedanken von Monika Minder)

 

Der Jahreswechsel steht bevor – ein guter Moment, um noch einmal innezuhalten und Bilanz zu ziehen. So möchte auch ich das zurück liegende Jahr Revue passieren lassen.

Dank Ihrer Unterstützung konnte wieder einiges bewegt und umgesetzt werden. Wir hatten darüber ausführlich in unserem Jahresnewsletter berichtet.

Welcher Art die Hilfe gewährt wird, ist eher unwichtig. Wichtig ist vielmehr, dass man sein Bestes gibt, sich dafür interessiert, sich einbringt, helfen will und etwas tut.

Gemeinsam mit Ihnen, liebe Paten, Spender und Sponsoren und den vielen Interessierten – wir alle zusammen können auch weiterhin das Wohl der Kinder positiv beeinflussen.

Wir schauen nicht weg, sondern packen an. Wir reden nicht nur, sondern handeln.

Wir freuen uns über jede Hilfe und jede Unterstützung kommt an. Das konnten wir in den vergangenen Jahren aufzeigen und so wird es auch in der Zukunft sein. Zukunft kann man bauen, wenn man sich engagiert. Herzlichen Dank für Ihr Engagement.

Zukunft entsteht dort, wo Menschen  "WIR"  sagen

 

„WIR“ sagen heißt für uns auch künftig „JA“ sagen zu einem Kind, das Hilfe braucht.

 

  

Vielen lieben Dank an Alle, die uns dabei unterstützen!

Ihnen allen wünschen wir ein besinnliches, zufriedenes, friedliches und gesundes Weihnachtsfest und alles erdenklich Gute für das Neue Jahr.

Uns allen ein frohes neues Jahr, von dem wir am Ende hoffentlich sagen werden:

Wir zusammen haben erneut viel bewegen und bewirken dürfen.

 

 

 

 

        Mike Alsdorf                   Kathleen Richter                  Kus Hardiyanto

            Vorsitzender                        Leitung Außenstelle                    Leitung Außenstelle

                                                             Duisburg/NRW                      Banyumas/Indonesien

 

Kinderhilfe Indonesien e.V.

 

Elsterwerda, im Dezember 2016


5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page