top of page

Weihnachtsbrief 2021

Liebe Freunde unserer Kinderhilfe,

 

nachdem ich im vorjährigen Weihnachtsbrief bereits die im Frühjahr 2020 auch hierzulande einsetzende Coronapandemie als für mich subjektiv betrachtet „unwirklich“ betitelte, ist nun ein weiteres Jahr vergangen. Die Krise jedoch ist noch immer allgegenwärtig.

 

Es ist eine gute Sitte, am Jahresende eine Bilanz zu ziehen und auf das noch laufende Jahr zurück zu blicken.

 

Was hat uns im Jahr 2021 beschäftigt? Was hat uns bewegt? Was haben wir bewegt?

 

Wie eingangs erwähnt, hat uns diese Krise beschäftigt, Zeit und erhöhten Aufwand gekostet. Es gab Gewinner (Hersteller von Masken, Impftests, Impfstoffen und Toilettenpapier). Aber: es gab noch viel mehr Verlierer. Schaut man in die Innenstädte, so sieht man sehr deutlich, wie leerer es wird, gestandene Unternehmen aufgeben (müssen), Familienbetriebe, die ihre langjährige Tradition nicht fortführen können und dürfen. Ein trauriges Bild. Ich möchte hier nicht weiter darüber meine Bilanz ziehen. Jeder weiß selbst, was passiert ist und wie es aussieht. Und jeder darf und soll sich selbst sein Bild machen, nachdenken, mitdenken.

 

Mein Blick möchte ich an dieser Stelle auf unsere Kinderhilfe richten. Das Jahr 2021 war kein einfaches Jahr. Trotz allem stehen wir weiterhin auf einem festen Fundament, da wir gewissenhaft planen und unsere Mittel sinnvoll und gezielt verwenden. Die Problematik liegt eher bei unserem Tatendrang, der, bedingt durch die Coronapandemie, natürlich auch bei unserer Arbeit in Indonesien einschränkt und reglementiert ist. Wir wollen und würden gern noch mehr einbringen und umsetzen, aber es geht nicht so, wie wir uns das gern wünschen. Auch in diesem Jahr sind wir gewachsen, doch in einem langsameren Tempo.

 

Unser Patenschaftsprojekt ist weiterhin stabil. Unsere ehrenamtliche Arbeit, ob hier in Deutschland oder in Indonesien läuft weiter konstant mit diversen Aufgaben, die zu erfüllen sind, um unserem Vereinszweck zu entsprechen. 

Dank der Unterstützung durch die „Rainer Meutsch Stiftung FLY & HELP“ konnten wir in diesem Jahr die nunmehr bereits sechste Schule in Indonesien komplett sanieren und an die Schulkinder übergeben. Für unseren kleinen Verein doch schon eine beachtliche Zahl.

 

Nachdem wir das im Jahr 2020 begonnene Projekt „Mahlzeiten für Waisenkinder“ bis in das Frühjahr dieses Jahres durchführten, konnten wir es, dank einer Erholungsphase, die sich im Sommer auch in Indonesien abzeichnete, einstellen. Als sich die Coronasituation in Indonesien wieder verschlimmerte und unsere Region als Hochrisikogebiet eingestuft wurde, stand das lokale Leben erneut still, ganze Straßenzüge wurden gesperrt, Schulen geschlossen, Läden und Einrichtungen nur für Notfälle geöffnet. Deshalb starteten wir unser Projekt ab September neu und versorgen seitdem wieder die regionalen Waisenhäuser.  

Täglich liefern wir 50 frisch zubereitete Speisen an Waisenkinder in der Region Purwokerto. Die Geldmittel für dieses Projekt stammen aus dem Verkauf unserer Bücher und aus Spendenmittel, die uns zweckbestimmt zugewendet werden. Bis heute konnten wir rund 17.000 Mahlzeiten an Waisenkinder verteilen.

 

Zu guter Letzt – die Wünsche…

 

Liebes neues Jahr, von dir wünsche ich mir Gesundheit, denn das ist das Allerwichtigste, Unbeschwertheit und Freiheit bei Reisen und Unternehmungen, Kraft und Energie für unsere Kinderhilfsprojekte, Frieden und Sicherheit überall auf dieser Welt, Zufriedenheit und Freude…ich wünsche mir einfach diese, vom Namen her ziemlich belanglos und langweilig klingende „Normalität“.

 

Liebe Freunde, ein herzliches Dankeschön an euch - an alle, die unser Kinderhilfsprojekt unter­stützen! Euch allen wünschen wir ein besinnliches, zufriedenes, friedliches und gesundes Weihnachtsfest und alles erdenklich Gute für das neue Jahr.

 

Uns allen ein frohes neues Jahr, von dem wir am Ende hoffentlich sagen werden:

Wir zusammen haben erneut viel bewegen und bewirken dürfen.


Vielen lieben Dank an Alle, die unser Kinderhilfsprojekt unterstützen!

Ihnen allen wünschen wir ein besinnliches, zufriedenes, friedliches und gesundes Weihnachtsfest und alles erdenklich Gute für das Neue Jahr.

Uns allen ein frohes neues Jahr, von dem wir am Ende hoffentlich sagen werden:

Wir zusammen haben erneut viel bewegen und bewirken dürfen.


Mike Alsdorf Kathleen Richter Kus Hardiyanto

     Vorsitzender Leitung Außenstelle Leitung Außenstelle

                                                               Duisburg/NRW Banyumas/Indonesien


Kinderhilfe Indonesien e.V.


Elsterwerda, im Dezember 2021

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page