Rechtliches
Zentrale

Kinderhilfe Indonesien e.V.

Dreskaer Weg 18

04910 Elsterwerda

Deutschland

Kontakt:

verein@kinderhilfe-indonesien.de

  • Grey Facebook Icon
  • Grau YouTube Icon
Spendenkonto

Kinderhilfe Indonesien e.V.

Sparkasse Elbe-Elster

IBAN: DE04180510003420160010

BIC: WELADED1EES

Transparenz:

100% ehrenamtlich!

Steuerinformationen

Der Verein Kinderhilfe Indonesien e.V. ist wegen Förderung mildtätiger und als beson-ders förderungswürdig anerkannter gemein-nütziger Zwecke nach dem Freistellungsbe-scheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaft-steuerbescheid des Finanzamtes Calau, St.-Nr. 057/143/03092, vom 09.08.2019 für den letzten Veranlagungszeitraum nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Ge-werbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit. Es wird bestätigt, dass die Zuwendung nur zur Förderung mildtätiger und als beson-ders förderungswürdig anerkannter gemein-nütziger Zwecke verwendet wird. Registerge-richt: Amtsgericht Cottbus Registernr: VR 4738

© 2018 by Kinderhilfe Indonesien e.V.

DAS SCHULSYSTEM IN INDONESIEN

Das Bildungswesen in Indonesien ist dreistufig:


- 6 Jahre Grundschule (7.-12. Lebensjahr): ca. 95% der Kinder besuchen diese Schulform
- 3 Jahre Oberschule (junior level, 13.-15. Lebensjahr): ca. 78%
- 3 Jahre Oberschule (senior level, 16.-18. Lebensjahr): ca. 48%.

 

Diese Zahlen sind jedoch Durchschnittswerte und regional verschieden. Gerade in der dörflichen Gegend, wie auch in unserer Region, liegen die tatsächlichen Zahlen zum Teil deutlich unter diesen Durchschnittswerten.
Es ist so, dass die ersten sechs Schuljahre finanziell noch relativ erschwinglich für die meisten Familien sind. Danach steigen die Schulgebühren an. Das ist dann für viele ein Grund, das Kind aus der Schule zu nehmen. Und das ist sehr schade.  
Diese Werte zeigen aber auch, dass es vielen Kindern verwehrt bleibt, eine längere Schulausbildung zu absolvieren. Leider! Und gerade daran arbeiten wir, dass wir mit Hilfe der Patenschaften und Unterstützung der Schule etwas erreichen können.
Und so gibt es auch immer mal wieder Steine, die im Weg liegen oder auch Rückschläge.
Wie Sie sehen, ist es nicht immer leicht, dass alles zu koordinieren und zum Besten für die Kinder auszurichten. Die Eltern haben einen entscheidenden Anteil an der Erziehung und der Entwicklung ihrer Kinder. Das ist auch richtig so, solange es den Kindern gut tut und für ihre Zukunft richtungsweisend ist.
Manchmal läuft alles so schön und wir als Verein sind glücklich darüber, dass alles gut funktioniert und unsere Ziele erreicht werden, doch dann kommen doch immer mal wieder Momente wie diese, wo wir zurückgeworfen werden und nicht das erreichen, was wir eigentlich wollen. Und das ist dann sehr schade.
Wir schauen aber weiterhin mit Zuversicht nach vorn und haben noch einiges vor uns, was wir noch alles für die Kinder und deren Entwicklung erreichen möchten.
In die Dorfschule Binangun gehen zur Zeit 149 Kinder. Einige dieser Kinder wurden in unser Patenschaftsprojekt aufgenommen. Weiterhin unterstützen wir die Schule mit Lehrmitteln, Unterrichtsmaterialien, Sanitätsbedarf und wir organisieren und finanzieren Baumassnahmen an der Schule, die der Gemeinschaft zu Gute kommen.