WAYANG - SCHATTENSPIEL

Kulturgut Schattenspiel - „WAYANG“


Ein traditioneller Zeitvertreib ist das indonesische Schattenspiel Wayang.
Wayang bedeutet im übertragenen Sinn: Schatten, Ahne, Geist. Eine große Leinwand wird gespannt. Dahinter sitzen die Vorführer, die mit ihren kunstvoll handgefertigten Figuren und mittels hinter sich aufge-stellter Laternen einen Schatten auf die Leinwand werfen.
Die ledernen Puppen sind flach und an Bambusstöcken befestigt. Durch die Kunst der Vorführer erzählt das Schattenspiel überlieferte Geschichten. Begleitet wird die Vorführung, in der Götter und Dämonen die Hauptrolle spielen, meist von einem Gamelan-Orchester.
Das traditionelle Wayang-Puppentheater wurde von der UNESCO unter die Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit aufgenommen.
Das Schattenspiel wurde zu einer Tradition, weil die Kultur Indonesiens mit dem Glauben an die Geister der Vorfahren sehr eng verbunden ist. Das Theater erzählt die Geschichten der alten Zeiten, welche die Sehnsucht nach der Ver-gangenheit ausdrücken, aber zugleich in die Moderne führen. Der Zuschauer sieht die Puppen nicht direkt, sondern nur deren Wayang-Figur gezeichnet von Schatten, welche auf eine Leinwand geworfen werden.

Wayang Figur gezeichnet von Patenkind.jp

Wayang-Figur

gemalt von einem Patenkind