Anna unterrichtet in zwei indonesischen Schulen

Aktualisiert: 30. Dez 2018


Während ich diesen Beitrag schreibe, weilt Anna in Indonesien. Sie besucht bereits zum zweiten Mal ihr Patenkind. Anna schrieb mir bereits, dass sie sich wohl und gut aufgehoben fühlt. Unsere indonesischen Mitarbeiter Santi und Hardy haben sie empfangen und geben ihr Bestes, damit Anna eine wunderschöne Zeit bei uns hat.


Ihr Patenkind Raissa wurde bereits besucht und Anna startete auch gleich ein neues Projekt – sie hat an den vergangenen Tagen an zwei Schulen in Purwokerto und Purwanegara unterrichtet. Eine ganz neue Situation für die Kinder und auch für die Schulen. Das erste Mal, dass eine Deutsche hier den Unterricht leitet. „Englisch“ stand auf dem Plan. Die Kinder gingen, zwar anfangs etwas schüchtern, eifrig mit und waren sehr interessiert. Die Englischlehrerin der Schule, Mrs. Sri Ismoyowati, lobte Anna in höchsten Tönen. „Sie solle doch gleich da bleiben“ ...gab sie mir schmunzelnd zu verstehen.


Herzlichen Dank an Anna, dass sie ihr Patenkind besucht und ihr damit eine große Freude und Überra­schung bereitet hat. Und ein großes Dankeschön,

liebe Anna, dass Du Deinen Urlaub auch dazu genutzt hast, um unsere Projekte zu sehen und in den Schulen die Kinder unterrichtet hast. Sicher für alle Seiten eine ganz neue und tolle Erfahrung. Gerade Bildungsprojekte sind das A&O in den Entwicklungs­ländern. Insbesondere die ländlichen, abgeschiedenen Regionen, wie auch unser Banyumas und Purwokerto, benötigen Unterstützung. Ohne Bildung gibt es keinerlei Verbesserung und erst recht keine Nachhaltigkeit.

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen