Sanierung der Schule MI Ma’arif Karanglewas

Aktualisiert: 1. Jan 2019



Nach Abschluss der Planungsphase konnten Mitte Juni die ersten Vorbereitungsarbeiten beginnen. Das Bauvorhaben verzögerte sich aufgrund der Regenzeit. Doch nun konnte begonnen werden. Außerdem bot sich diese Zeit gut an, da die Schulferien anfingen und die Räume komplett entkernt werden konnten. Die ausgeführten Arbeiten in diesem Zeitraum waren: letzte Aufmaße nehmen, Besprechung mit Behörden, Schule, Dorfvorstand und Baufirma, Ausräumen der Klassenräume, Abtragen der baufälligen Wände und der Zwischendecke, Materialbestellung, Boden und Grundstücksarbeiten, Materialanlieferung, Maurerarbeiten, Gerüstbau.

Nach Abschluss des ersten Monats wurde auch in Monat Juli gut gearbeitet. Augenmerk lag insbesondere auf der Fertigstellung bzw. Zurverfügungstellung von Klassenzimmern, um den Schulbetrieb, der am 16.07. nach den Schulferien wieder startete, zu gewährleisten. Die ausgeführten Arbeiten in diesem Zeitraum waren: Kontrolle der bisher ausgeführten Arbeiten, Besprechung mit Schule, Dorfvorstand und Baufirma, Materialbestellung, Boden und Grundstücksarbeiten, Materialanlieferung, Maurerarbeiten, Dachdeckerarbeiten, Malerarbeiten und Trockenbau.


Update Oktober 2018:

Die Baumaßnahme, die Sanierung dieser Schule, konnte Anfang Oktober abgeschlossen werden. Wir freuen uns riesig, den Kindern eine Schule zu übergeben, die nicht mehr baufällig und feucht ist, sondern die nunmehr erstrahlt in neuen Farben, soliden Wänden und mit hygienisch einwandfreien Toiletten. Neue Schulmöbel wurden angeschafft, ebenso neue Whiteboard-Tafeln für jeden Klassenraum.


Projektinformationen

Gesamtkosten:

20.000€

Status: abgeschlossen

Beginn der Arbeiten: 18. Juni 2018

Ende des Projektes: 06. Oktober 2018


Unterstützt durch:

Reiner Meutsch Stiftung Fly & Help


Großspender:

Rainer und Nicole Krings




67 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen